Nasssauger mit Pumpe

nasssauger mit pumpeEin Nasssauger mit Pumpe kann als Weiterentwicklung des Nass- und Trockensaugers betrachtet werden. Während einfache Nasssauger dazu ausgerichtet sind, sowohl trockenen und nassen Schmutz aufzusagen und in den integrierten Behälter zu befördern, soll ein Nasssauger mit Pumpe das eingesaugte Wasser direkt in eine externe Ableitung, z. B. in die Kanalisation führen. Das hat den Vorteil, dass im Falle einer Überschwemmung der integrierte Behälter des Nasssaugers nicht erst entleert werden muss. Mehr zum Nasssauger mit Pumpe erfahren Sie im folgenden Artikel.

Was ist ein Nasssauger mit Pumpe?

Herkömmliche Nass- und Trockensauger haben sich mittlerweile im Privat- und Geschäftsbereich fest etabliert. Während Reinigungsgeräte wie Gewerbestaubsauger zum Inventar vieler Reinigungsunternehmen oder Handwerker gehören, nehmen einfache Nasssauger auch in privaten Haushalten vermehrt Einzug. Dort werden diese besonders zur Teppichreinigung oder Autoreinigung eingesetzt. Sie sind kompakt gebaut, einfach zu bedienen und sind schon als Einsteigervarianten im unteren Preissegment erhältlich. Übliche Nass- und Trockensauger können Flüssigkeiten aufnehmen und sind demzufolge nicht mit einem Papierfangsack bestückt, sondern mit einem Behälter, der das Schmutzwasser aufnimmt.

Und genau hier liegen auch die Grenzen einfacher Nasssauger: die Behälter verfügen je nach Modell nur über gewisse Auffangkapazitäten. Zwar können größere gewisse Mengen an Flüssigkeit aufgesaugt werden. Jedoch muss der Behälter entleert werden, bevor er vollläuft. Dies erfolgt meist über eine Ablassschraube am Boden des Saugers. Ist es erforderlich größere Mengen an Wasser aufzusaugen und das möglichst ohne Unterbrechung, ist ein Nasssauger mit Pumpe die ideale Lösung.

Ein solcher Nasssauger mit Pumpe kann zum Abpumpen von Wasser verwendet werden. Das ist z. B. denkbar bei Überschwemmungen im eigenen Haus oder durch aufsteigendes Grundwasser im Keller. Diese Reinigungsgeräte sind auch unter den Namen Wasserpumpensauger, Pumpsauger oder Hochwassersauger bekannt. Der Aufbau ähnelt dem eines üblichen Nass- und Trockensaugers; jedoch kann Wasser aufgesaugt werden. Im Inneren des Saugers ist eine Pumpe integriert, die das Abpumpen ermöglicht. Auf diese Weise kann das Absaugen ununterbrochen durchgeführt werden.

Anwendungsbereiche für einen Nasssauger mit eingebauter Pumpe

nasssauger mit pumpe

Quelle: Amazon.de*

So katastrophal ein solches Ereignis auch ist: mit einem Nasssauger inklusive Pumpe kann man Schäden durch Hochwasser besser beseitigen und bereits vor Inanspruchnahme anderer Hilfen, z. B. durch die Feuerwehr, mit der Schadensbeseitigung beginnen. Zumindest ist so gewährleistet, dass das im Haus oder Garage eingedrungene Wasser nicht noch länger stehen bleibt, und erst recht Schaden anrichten kann. Kommt das Wasser bei akuten Regenfällen etwa durch eine Tür und sickert dort langsam ein, kann eventuell der Sauger sofort verhindern, dass das Wasser weiter eindringt, indem man ihn am Eintrittsort einsetzt.

Auch ein anders verursachter Wasserschaden im Haushalt kann ähnliche Probleme mit sich bringen, und ist daher mit einem Pumpsauger einfacher zu beseitigen. Ausgelaufene Waschmaschinen, geplatzte Zuleitungen und mehr können immer wieder für Wasserschäden verantwortlich sein. Wasser im Keller ist in einigen Gegenden bei Gewitterfluten anzutreffen – auch hier ist der Sauger eine große Hilfe. Zudem kann je nach Region das Grundwasser durch in der Nähe liegende Flüsse stärker ansteigen und dadurch ebenfalls in den Keller eindringen. Aber auch andere Arbeiten in Haus und Garten können damit erleichtert werden. Zum Beispiel das Leerlassen eines Gartenteiches oder eines Swimmingpools.

Wie funktioniert ein Nasssauger mit Pumpe?

Ein Nasssauger mit Pumpe ist die ideale Kombination aus Nasssauger und Hochleistungspumpe. Ausgestattet mit einem Auffangbehälter wird das Wasser zunächst eingesaugt und dank der integrierten Pumpe und eines Schlauchs direkt weitergeleitet. Das hat den Vorteil, dass der Saugvorgang nicht immer wieder unterbrochen werden muss, um den Behälter zu entleeren. Das Wasser kann auf diese Weise direkt in die Kanalisation oder einen großen Sammelbehälter befördert werden, was Laufstrecken und somit Arbeit und wertvolle Zeit spart

Nachdem der Pumpsauger aufgebaut ist, wird ein Schlauch am Gerät angeschlossen. Für eine optimale Pumpleistung, sollte ein PVC-spiralschlauch verwendet werden. Dadurch werden leistungsmindernde Knicke vermieden. Je nach Länge der Strecke können mehrere Druckschläuche hintereinander angeschlossen werden. Anschließend wird der Wassersauger mit Pumpe an einen Stromerzeuger angeschlossen. In der Regel ist auch ein Betrieb am Hausstromnetz möglich.

Nasssauger mit integrierter Pumpe sind meist sehr einfach zu bedienen. Nach dem Einschalten beginnt der Nasssauger mit Pumpe mit dem Einsaugen des Wassers. Ist der Wasserbehälter gefüllt, wird die integrierte Pumpe aktiviert und das Wasser über den angeschlossenen Schlauch nach außen transportiert. Abhängig vom Gerät können mehrere hundert Liter Wasser pro Minute befördert und ein Schaden durch eindringendes Wasser reduziert oder verhindert werden.

Pumpsauger kaufen: Worauf sollte man achten?

Beim Kauf eines Nasssaugers mit Pumpe gibt es einiges zu beachten. Die Kaufentscheidung richtet sich hier zunächst an die gestellten Anforderungen. Wie viel Wasser pro Minute soll befördert werden und wie groß sollte der Auffangbehälter sein? Neben der Leistung ist auch entscheidend, wie robust der Nasssauger mit Pumpe gebaut ist. Schließlich kann der Sauger mit gefülltem Tank ein beachtliches Gewicht haben. Hier ist ein stabiler Unterbau notwendig. Auch die Handhabung spielt beim Kauf eine wichtige Rolle. Hierzu zählen stabile Rollen und ein möglichst langes Stromkabel. Nur dadurch kann ein großer Aktionsradius gewährleistet werden.

  • Leistung
  • Größe des Auffangbehälters
  • Robustheit
  • Länge des Stromkabels
  • Handhabung

Fazit: Nasssauger mit Pumpe

Ein Nasssauger mit Pumpe kann helfen, wenn viel Wasser aufgenommen werden muss. Das passiert nicht nur bei Unglücksfällen, sondern kann auch für den Gartenteich oder das Planschbecken der Kinder von Interesse sein. Von den einschlägigen Herstellern gibt es solche Pumpsauger in verschiedenen Leistungs- und Preisklassen.