Nasssauger für Polster – Porentiefe Reinigung von Sofa & Co.

Polstermöbel sind in jedem Haushalt zu finden – und werden in der Regel stark beansprucht. Das geht auch bei pfleglicher Behandlung nicht spurlos an den Bezugsstoffen vorüber, die mit Flecken, Schatten und staubigen Oberflächen reagieren. Auch Tierhaare sind eine Strapaze bei der Säuberung. Nasssauger für Polster sind eine ideale Reinigungshilfe.

Ein üblicher Staubsauger kommt da schon mal schnell an seine Grenzen. Die Reinigung des Polsters mit einem Nasssauger kann hier die ersehnte Hilfe bringen. Bei der Anwendung eines Nasssaugers für Polster gilt es einiges zu beachten, um die empfindlichen Materialien nicht zu stark zu belasten. Im folgenden Artikel erfahren Sie, wie ein Nasssauger für Polster idealerweise verwendet werden sollte.

Nasssauger für Polster – Porentiefe Reinigung von Sofa & Co. 

In Teppichen, Polstern und auf sämtlichen Oberflächen im Haushalt lagern sich staub und Verschmutzungen ab. Herkömmliche Staubsauger geraten hier häufig an ihre Grenzen. Die Folge: es bleiben Verunreinigungen zurück und im schlimmsten Fall setzen sich diese tief im Gewebe ab. Zurückbleiben unschöne Verfärbungen. Für solche Fälle sind Nasssauger die richtige Wahl. Diese können nämlich nicht nur trockenen Schmutz wie Staub entfernen. Sondern auch Flüssigkeiten oder nassen Schmutz.

Wie funktioniert ein Nasssauger?

nasssauger für polster

Quelle: Amazon.de*

Im Gegensatz zum handelsüblichen Staubsauger kann der Nasssauger auch Flüssigkeiten oder nassen Schmutz aufsaugen. Möglich macht das eine getrennte Luftzufuhr zum Motor. Die Flüssigkeiten werden also anders als beim Staubsuager vorbei am Motor geführt, sodass dieser keinen Schaden bekommen kann.

Ausgestattet ist der Nasssauger für Polster mit einem integrierten Auffangbehälter. In der Regel wird kein beutel benötigt. Der aufgesaugte Schmutz samt Flüssigkeiten werden in diesem Behälter gesammelt. Dieser kann dann z. B. mithilfe einer Ablassschraube entleert werden.

Sind Nasssauger für Polster ratsam?

blankUm Sofas oder Teppiche gründlich zu reinigen, sind die Nasssauger oder auch Waschsauger die beste Unterstützung. Ebenso sind diese speziellen Sauger auch für Teppiche oder die Polster im Fahrzeugm geeignet. Der Vorteil der Nasssauger ist die Tiefenreinigung, die erzielt wird. Genau das ist mit einem klassischen Staubsauger nicht zu erreichen.

Im Gegensatz zum Teppich Waschsauger ist allerdings beim Reinigen des Polsters mit dem Nasssauger etwas mehr manuelle Vorarbeit notwendig. Denn der klassische Nass- und Trockensauger verfügt nicht über einen integrierten Tank für das Reinigungsmittel.

Nasssauger oder Waschsauger – wo sind die Unterschiede?

Grundsätzlich können beide Arten von Reinigungsgeräten zur Polsterreinigung verwendet werden. Im folgenden werden die wesentlichen Unterschiede dargestellt.

NasssaugerNasssauger sind in ihrer Arbeitsweise dem Staubsauger sehr ähnlich. Ihr zusätzliches Highlight ist, dass sie auch Flüssigkeiten aufsaugen können. Dadurch können die Polster mit einem flüssigen Reiniger behandelt werden, der nach der Einwirkzeit aufgesaugt wird. Der klassische Nass- und Trockensauger ist also nicht mit einem integrierten Tank für Reinigungsmittel ausgestattet. Dennoch kann der Nasssauger für Polster verwendet werden.
WaschsaugerDer Waschsauger verfügt neben dem Behälter für die eingesaugten Verschmutzungen auch über einen Tank für Reinigungsmittel. Beim Saugen wird dieses direkt auf die Oberfläche gesprüht und gleichzeitig wieder aufgesaugt. Der Waschsauger ist für die Reinigung von Polstermöbeln daher die erste Wahl. Doch wer einen Nasssauger zur Verfügung hat, kann auch mit diesem gute Reinigungsergebnisse erzielen. Man sollte nur darauf achten, dass alle Flüssigkeiten gründlich abgesaugt werden, damit keine Feuchtigkeit im Möbel zurückbleibt. Denn dies kann in Extremfällen sogar zu Schimmelbildung führen.

Anleitung: Polster mit Nasssauger reinigen

Schritt 1

Der erste Schritt bei der Reinigung ist das grobe Vorreinigen. Dabei kann man mit einem klassischen Staubsauger die losen Partikel entfernen.

Schritt 2

Es folgt das Auftragen des Reinigungsmittels. Dabei ist zu empfehlen, einen Polster- oder Teppichreiniger zu benutzen. Die entsprechende Anleitung ist zu beachten. Verwendet man einen Waschsauger, ist dieser Reinigungsgang einfach. Denn durch das Betätigen des Sprühkopfes wird die Reinigungslösung mit großem Druck aufgebracht. Im gleichen Arbeitsschritt wird diese Feuchtigkeit wieder eingesogen.

Schritt 3

Mit einem Nasssauger für Polster muss nun Schritt 3 erfolgen: das Aufsaugen von Wasser und Schmutz. Dies ist der Vorteil gegenüber einem herkömmlichen Staubsauger, der keine Nässe aufsaugen kann. Allerdings muss hier gründlich jede Art von Feuchtigkeit aufgenommen werden.

Nasssauger Polster – weitere Anwendungsbeispiele

Neben der Reinigung von Polstern ist der Nasssauger auch darüber hinaus vielseitig einsetzbar. Hier einige Beispiele:

Nasssauger kaufen oder mieten?

Nun stellt sich die Frage, ob man einen Nasssauger kaufen sollte oder es reicht, wenn man sich den Nasssauger ausleiht. Die Auswahl an Nass- und Trockensaugern ist mittlerweile recht groß und für jeden Geldbeutel findet sich auch ein Gerät. Doch wer nur selten solche Arbeiten zu erledigen hat, kann auch über eine Miete nachdenken. Wie viele andere Haushaltsgroßgeräte kann auch ein Nasssauger an entsprechender Stelle ausgeliehen werden. Dabei wird nicht nur der Anschaffungspreis gespart, sondern auch die Lagerkapazität. Und auch Wartung und Pflege sind nicht nötig, dafür zahlt man bei jeder Ausleihe die Gebühr.

Baumärkte, mitunter auch Drogeriemärkte, bieten solche Geräte zum Ausleihen an. Fast jeder dürfte ein solches Geschäft in der Nähe haben. Allerdings sind die Geräte auch nicht sehr klein und leicht, sodass es nicht unbedingt ganz einfach ist, sie selbst zu transportieren.

Wie viel der Ausleihservice kostet, hängt natürlich vom Gerät, dem Anbieter und der Leihdauer ab. Im Durchschnitt kann mit 10 bis 15 Euro pro Tag gerechnet werden, was in einem normalen Haushalt durchaus reicht, um alle Polstermöbel zu reinigen. Einige Märkte bieten die Leihe kostenlos an, sofern das Reinigungskonzentrat dort erworben wird.

Fazit: Nasssauger für Polster

Die Nass- und Waschsauger sind praktische Haushaltshelfer für den gründlichen Hausputz. Sie sind empfehlenswert, wenn Polstermöbel, Fahrzeugsitze oder Teppiche und Auslegewaren eine Weile strapaziert worden sind, und nun eine umfassende Reinigung und Pflege benötigen. Beim Nasssauger für Polster ist im Vorfeld eine händische Reinigung des Polster notwendig. Anschließend wird die gereinigte Fläche abgesaugt. Hier kann gewählt werden zwischen Ausleihe und Kauf, wobei es sich lohnt, sich mit den einzelnen Geräten und deren Arbeitsweise sowie ihrem Preis zu beschäftigen.