Anleitung: Nasssauger Auto Reinigung

Nasssauger Auto

Nasssauger Auto

Die Liebe der Deutschen zum Auto ist ungebrochen. Um lange Zeit Freude an seinem Auto zu haben, ist die regelmäßige Pflege des Autos unerlässlich. Das Putzen pflegt dabei das Auto nicht nur. Ein sauberes Auto fühlt sich beim Fahren auch viel besser an. Und mit dem richtigen Equipment wird die Autoreinigung nicht mehr zur nervenden Last, sondern zur Notwendigkeit, die auch Spaß machen kann.

Besonders ein Nasssauger eignet sich aufgrund seiner Trocken- und Nasssaugerfunktion ideal zur gründlichen Reinigung des Autoinnenraums. Hier finden Sie Tipps zur Nasssauger Auto Reinigung sowie wichtige Informationen zur richtigen Handhabung dieser Reinigungsgeräte.

Mit dem Nasssauger Auto reinigen

Nasssauger sind wahre Alleskönner. Denn sie sind nicht nur in der Lage, trockene Schmutzpartikel wie Stau, Krümel oder Tierharre zu entfernen. Auch Flüssigkeiten und nassen Schmutz lassen sich mit einem Nasssreiniger problemlos aufsaugen. Daher eignen sie sich optimal zur Autoaufbereitung. Mit ihnen lassen sich diverse Reinigungsarbeiten im Auto erledigen wie beispielsweise die Reinigung der Autositze und Sitzbezüge, der Fußmatten, des Fußraums und des Kofferraums. Im Vergleich zum normalen Staubsauger oder Akku-Handsauger hat eine Nasssauger Auto Reinigung folgende Vorteile:

  • Trockener Schmutz sowie Flüssigkeiten werden aufgesaugt
  • Dank der besonderen Motoren- und Zubehörkonstruktion sind Nasssauger für gröbere Arbeiten konzipiert
  • Porentiefe Polsterreinigung
  • Spezielle Polsterbürsten vereinfachen die Reinigung

Nasssauger Autoaufbereitung – Warum sinnvoll?

Autositze und Sitzbezüge sind im Laufe der Zeit diversen Einflüssen, die für uns in vielen Fällen nicht bewusst sind, ausgesetzt. Hierzu gehören z. B. Staub, der immer in einer gewissen Menge im Autoinnenraum vorhanden ist und sich in den Fasern der Autositze und Sitzbezüge ablagert. Hinzu kommen natürlich die von den Autoinsassen verursachten Verunreinigungen. Meist handelt es sich um Essensflecken oder von außen in den Autoinnenraum transportierter Schmutz. Schweiß und Temperaturschwankungen, besonders im Sommer, geben ihr Übriges dazu. Die Folge: Es bilden sich nach Jahren Flecken, Abdrücke und unregelmäßige Farbverläufe auf den Sitzflächen.

Mit einem herkömmlichen Staubsauger reinigen Sie dabei nur die Oberflächen. Bei einer Nasssauger Auto Reinigung hingegen sorgen Sie für eine fasertiefe und gründliche Sauberkeit. Nass- und Trockensauger sind dabei einfach anzuwenden und hinterlassen eine hygienische, porentiefe Saubereit. Aus diesem Grunde ist eine Nasssauger Auto Reinigung in jedem Falle zu empfehlen, insbesondere zur Nasssauger Auto Aufbereitung und der Reinigung der Autopolster.

Wie funktioniert ein Nasssauger?

Nasssauger Auto Reinigung

Nasssauger Auto

Im Grunde ähnelt ein Nass – u. Trockensauger einem herkömmlichen Staubsauger mit dem wesentlichen Unterschied, dass sich im Inneren des Nass Staubsaugers kein Staubbeutel befindet. Diese sind nämlich ausgestattet mit einem Auffangbehälter, der beim Saugvorgang die Flüssigkeit von der Luft trennt. Dadurch ist der Nasssauger praktischerweise in der Lage, neben Staub, Schmutz und Krümeln auch Flüssigkeiten aufzusaugen, ohne dabei Schaden zu nehmen. Nach dem Saugvorgang wird der Behälter einfach entleert, sodass auch das Kaufen von Staubsaugerbeuteln entfällt.

Nasssauger, auch Mehrzwecksauger genannt, sind somit nützliche Alleskönner, die im Haushalt, in der heimischen Werkstatt, im Garten oder in der Garage eingesetzt werden können. Und eben auch bei der Nassauger Auto Reinigung. Mit einem Nass trockensauger lässt sich der Autoinnenraum gründlich reinigen. Neben trockenen Schmutzpartikeln können die Autositze sowie Sitzbezüge mit speziellen Reinigungsmitteln fasertief gereinigt, und nicht einfach nur abgesaugt werden. Zurück bleiben dank der Auto Nasssauger Reinigung tiefenreine Sitze ohne Flecken und Geruch.

Mit einem Nasssauger Autositze reinigen: So geht´s!

1. Bevor Sie mit der Nasssauger Auto Reinigung beginnen, entfernen Sie zunächst die Sitzauflagen und gröberen Schmutz. Hier können Sie mit dem Reinigungsgerät einmal trocken durchsaugen. Anschließend behandeln Sie die Sitze mit speziellen Reinigungsmitteln. Achten Sie dabei aber auf die Verwendung des richtigen Polstershampoos. Denn für Leder müssen besondere Lederpflegeprodukte verwendet werden, also andere Mittel, als für Polstersitze.

2. Arbeiten Sie das Reinigungsmittel nun gründlich und gleichmäßig in den Stoff ein. Um gute Reinigungsergebnisse zu erzielen, lassen Sie die Reinigungsflüssigkeit gut einziehen und einwirken. Nach etwa 10 bis 15 Minuten ist der Schmutz in den Fasern gelöst und die Reinigung entfaltet ihre Tiefenwirkung.

3. Im nächsten Schritt saugen Sie die Autositze mit dem Nass- und Trockensauger ab. Die Feuchtigkeit samt den Verunreinigungen werden vom Nassreiniger aufgenommen und wenn Sie sonst nur mit einem üblichen Staubsauger den Autoinnenraum gesaugt haben, werden Sie überrascht sein, wie viel Dreck sich nun entfernen lässt.

4. Nachdem Sie mit dem Nasssauger den Autoinnenraum gereinigt haben, lassen Sie die Sitze und Bezüge gut durchlüften. Je nach Verschmutzungsgrad können Sie die Nasssauger Auto Reinigung ein weiteres Mal wiederholen, um perfekte Reinigungsergebnisse zu erzielen.

Auto mit einem Waschsauger reinigen

Waschsauger Auto Reinigung

Waschsauger Auto

Häufig stellt sich die Frage, ob man  die Autositze nun mit einem Nassstaubsauger oder doch mit einem Waschsauger reinigen sollte. Beide Geräte arbeiten im Grunde ähnlich, da sie neben trockenen Schmutz problemlos Flüssigkeiten aufsaugen. Bei dem Waschsauger sparen Sie sich aber den Schritt, die Autositze und Sitzbezüge manuell vor zu behandeln. Denn Waschsauger sind neben dem Auffangbehälter ausgestattet mit einem Reinigungstank und einer Sprühdüse. Der Waschsauger sprüht dabei das Reinigungsmittel in einem Arbeitsgang auf die zu reinigende Oberfläche und saugt den Reinigungsschaum samt Verschmutzungen wieder auf.

Auf diese Weise werden genauso wie bei der Autoreinigung mit einem Nasssauger Schmutz, Fett, Bakterien und Gerüche aus den Autositzen entfernt. Zwar erweist sich die Handhabung mit einem Waschsauger als einfacher, da die händische Vorbehandlung entfällt. Allerdings kann es bei der Autoinnenraumreinigung mit einem Waschsauger dazu kommen, dass die Sitze zu viel Feuchtigkeit aufnehmen. Daher sollte auf eine angemessene Dosierung des Polstershampoos geachtet werden. Die händische Vorbehandlung hat also den Vorteil, dass das Reinigungsmittel wesentlich vorsichtiger und punktueller eingearbeitet werden kann.

Nasssauger für Auto: Welches Gerät eignet sich?

Die Auswahl dieser praktischen Alleskönner für die Nasssauger Auto Reinigung ist groß und die Kaufinteressenten haben somit die Qual der Wahl. Für die verschiedenen Ansprüche in der Industrie oder den heimischen Gebrauch gibt es entsprechende Modelle zu kaufen. Die Preisspanne dabei ist ebenfalls groß. Je nach Ausstattung, Funktionsumfang und Ausstattung gibt es im Handel Einstiegsmodelle für weit unter 100 €. Hierbei handelt es sich meist um reine Nass- und Trockensauger. Möchten Sie hingegen einen Waschsauger kaufen, der über die praktische Sprühfunktion verfügt, sollten Sie mit 100 – ca. 160 € rechnen.

Speziell bei der Autoreinigung sollten Sie darauf achten, dass der Nass Staubsauger über ein umfangreiches Zubehörpaket verfügt, um die Auto Nasssauger Reinigung den unterschiedlichen Oberflächen und Stoffe anzupassen. Spezielle Hartboden- und Polsterbürsten sollten daher nicht fehlen. Auch die Größe und Handlichkeit des Gerätes sowie der Aktionsradius sind wichtige Kriterien. In diesem Artikel finden Sie weitere nützliche Tipps für den Kauf eines Nasss- und Trockensaugers.

Tipps für die Innenraumpflege

Autositze reinigen: Nikotingeruch aus Auto entfernen

Eine Nasssauger Auto Aufbereitung ist der optimale Weg, Schmutz und Geruch porentief zu entfernen. Ein häufiges Problem besonders bei Rauchern ist die Entstehung von Nikotingeruch im Auto. Hier erhalten Sie zusätzlich einige Tipp, wie Sie Nikotingeruch im Auto entfernen können und die Auto Nasssauger Reinigung vervollständigen.

Zigarettengeruch im Auto hält sich hartnäckig in allen möglichen Teilen des Autos fest, wie beispielsweise in Polstern und Deckenbespannungen. Und auch noch nach Jahren ist der Zigarettengeruch im Auto wahrnehmbar. Dies ist nicht nur für die Autoinsassen unangenehm, sondern schlägt sich auch auf die Wertminderung aus, wenn Sie das Auto verkaufen wollen. Denn insbesondere Nichtraucher möchten kein Auto mit lästigem Zigarettengeruch fahren.

An erster Stelle auf der Reinigungsliste stehen das Entleeren sowie das gründliche Auswaschen des Aschenbechers, sodass keine Geruchsreste bleiben. Wechseln Sie auch den Pollenfilter, da sich auch dort Nikotingeruch ablagert. Um den Nikotingeruch aus den Polstern zu bekommen, bieten sich diverse Putzmittel an. Besonders wirkungsvoll ist dabei die Reinigung mit einem Nasssauger oder Waschsauger, da Sie dadurch eine fasertiefe Reinigung erzielen und Gerüche aus den Poren entfernt werden. Auch die Fahrzeugteppiche sollten gründlich gereinigt werden. Anschließend lüften Sie das Auto gut durch.

Neben der Nasssauger Auto Reinigung bieten sich auch verschiedene Hausmittel an. Duftbäume schaffen hierbei aber nur bedingt Abhilfe, da sie den Geruch nur überdecken. Einfach aber wirksam soll das Aufstellen einer Schale mit Mehl, Reis, Katzenstreu oder frisch gemahlenem Kaffee sein. Die Feuchtigkeit wird gebunden und der Nikotingeruch dabei neutralisiert. Meist reicht es schon, die Schale über einige Nächte im Auto aufzustellen.

Bei der Entfernung von Nikotingeruch im Auto sind die meisten Experten aber der Auffassung, dass durch die Behandlung solcher Haushaltsmittel der Geruch im Innenraum des Autos meist nur überdeckt, aber nicht beseitigt wird. Daher ist eine gründliche Reinigung des Autos mit professionellen Reinigungsmitteln, am besten in Verbindung mit einem Nass- und Trockensauger, am effektivsten. Eine noch wirkungsvollere Methode, um Nikotingeruch aus dem Auto zu bekommen, ist der Einsatz von Ozon. Hierbei wird das Auto abgedichtet und mit einem speziellen Gerät Ozon in das Autoinnere eingeleitet. Das Gas verbleibt ca. 24 Stunden im Auto, bindet den Geruch und zerfällt daraufhin zu reinem Sauerstoff. Sämtliche Gerüche werden dadurch eliminiert. Eine professionelle Ozonbehandlung kostet a. 50 – 10 e.

Fazit: Nasssauger Auto ReinigungFazit

Ein Nasssauger überzeugt durch seine vielseitigen Einsatzmöglichkeiten: Neben trockenen Schmutzpartikeln saugt dieser auch Flüssigkeiten problemlos auf. Das macht ihn nicht nur im Haushalt, in der Werkstatt oder in der Garage äußerst nützlich. Insbesondere bei der Autoreinigung und der Beseitigung von Rückständen und Gerüchen in den Autositzen und Sitzbezügen ist der Nass Staubsauger ein praktischer Helfer. Insoweit ist es besonders wirkungsvoll, wenn man das Auto mit einem Nass- und Trockensauger reinigen möchte, anstatt die Autositze nur lose zu saugen. Dabei ist eine Nasssauger Auto Reinigung in wenigen Schritten erledigt: Nachdem der Autoinnenraum grob durchgesaugt wurde, können die Sitze mit speziellem Polstershampoo behandelt werden. Dem Reinigungsmittel wird nun Zeit zum Einwirken gegeben. Reinigungsschaum und Schmutz werden anschließend aufgesaugt und zurück bleiben tiefenreine Autositze. Beim Kauf eines Nass- und Trockensaugers für das Auto sollte man besonders auf das mitgelieferte Zubehörpaket achten. Einige Hersteller statten ihre Geräte mit speziellen Polsterbürsten aus, die das Absaugen einfacher machen. Auch auf einen großen Aktionsradius durch entsprechend lange Stromkabel sollte geachtet werden. Wenn Sie diese Tipps zur Nasssauger Auto Reinigung beachten, werden auch Sie wieder Freude am Autofahren haben.