Nasssauger ausleihen – Anlaufstellen, Preise und Tipps

Nasssauger ausleihen

Nasssauger | Quelle: Amazon.de*

Teppiche, Polster und Autositzbezüge müssen im Laufe der Zeit einiges aushalten. So bilden sich beispielsweise unschöne Laufstraßen oder hartnäckige Rotweinflecken. Eine händische Reinigung mit üblichen Reinigungsmitteln bringt dabei nicht immer den erwünschten Erfolg und so empfiehlt sich der Einsatz eines Nass- und Trockensaugers, der ein unverzichtbarer Helfer bei einer Vielzahl von Reinigungsarbeiten ist. Doch es ist nicht immer notwendig, sich einen Nasssauger direkt zu kaufen. In vielen Fällen, besonders bei kurzfristigen Einsätzen, macht es schon Sinn, wenn Sie sich einen Nasssauger ausleihen. Worauf Sie achten sollten, wenn Sie sich einen Nasss- und Trockensauger ausleihen wollen und wie die Reinigung im Detail funktioniert, möchten wir Ihnen in diesem Beitrag erklären.

Nasssauger ausleihen oder kaufen?

Für viele unterschiedliche Anwendungsbereiche gibt es eine Vielzahl an speziellen größeren und kleineren Geräten und Werkzeugen. So wird z. B. eine Rüttelplatte dann benötigt, wenn die Einfahrt neu gepflastert wird. Ähnlich sieht es mit einem Teppichreiniger oder einem Nasssauger aus, die nützlich sind, solange entsprechende Verschmutzungen zu entfernen sind. Ein Kauf wäre also meist nur dann sinnvoll, wenn dieser regelmäßig verwendet wird und sich die Anschaffungskosten mit Häufigkeit der Nutzung relativieren. So sollten Sie abwägen, ob es nicht günstiger ist, wenn Sie sich alternativ einen Nasssauger ausleihen für einen begrenzten Zeitraum. Denkbar wären z. B. Säuberungsaufgaben im Haus, in der Werkstatt oder in der Garage. Im Vergleich zum Kauf sparen Sie sich beim Nasssauger Ausleihen nicht nur die Anschaffungskosten, sondern auch Lagerkapazitäten sowie die Zeit, die für Pflege und Wartung investiert werden müssen.

Nasssauger wo ausleihen?

Ein Nass- und Trockensauger ist ein echter Alleskönner und beseitigt zuverlässig trockene und vor allem nasse Verschmutzungen auf Teppichen, Polstern, Autositzbezügen und anderen Untergründen. Doch wo kann man sich einen Nasssauger ausleihen? Viele stationäre Anbieter vor Ort bieten Leihgeräte an. Hierzu gehören insbesondere Baumärkte und Drogeriemärkte. Die bekanntesten Anlaufstellen zum Nasssauger Ausleihen sind:

Wie Sie sehen, bieten viele Händler vor Ort einen Mietgeräte-Service zum Nasssauger Ausleihen, sodass Sie einfach und bequem hochwertiges Equipment für die Teppichreinigung erhalten. Das Angebot an Leihgeräten variiert jedoch je nach Filiale. Informieren Sie sich daher am besten vorher online oder telefonisch über die Verfügbarkeit der Leihgeräte, wenn Sie beabsichtigen, sich einen Nasssauger ausleihen zu wollen.

Nasssauger mieten – wie teuer?

Viele verschiedene Baumärkte und Händler bieten ihren Kunden einen Ausleihservice für Reinigungsgeräte an. Die Preise für das Nasssauger Ausleihen variieren dabei natürlich je nach Anbieter, Gerätemodell und besonders der Leihfrist. Eine Recherche hat ergeben, dass man im Durchschnitt mit ca. 10 – 15 € pro Einsatztag rechnen muss, wenn man sich einen Nasssauger ausleihen möchte. Einige Verleiher bieten auch Wochenend- oder sogar Wochentarife an, bei denen die Tageskosten umgerechnet geringer sind. Darüber hinaus stellen Anbieter wie etwa der dm Drogeriemarkt ihren Kunden einen Teppichreiniger kostenlos zur Leihe zur Verfügung beim Kauf eines speziellen Reinigungskonzentrats. Auf diese Weise entstehen Ihnen also keine Kosten, wenn Sie sich einen Nasssauger ausleihen, ausgenommen das Reinigungsmittel. Doch informieren Sie sich über die konkreten Preise am besten direkt beim Anbieter.

Was kann man reinigen?

Mit einem Nasss Staubsauger können trockener Schmutz wie Staub oder Tierhaare oder auch Flüssigkeiten und Schmutzwasser ohne Probleme aufgesaugt werden. Nasss Staubsauger eignen sich dabei für eine Vielzahl von Untergründen. Ob Teppiche, Polster, Autositzbezüge, Fliesen oder Steinboden: Mit einem Nasssreiniger entfernen Sie zuverlässig hartnäckige Makel. Wenn Sie sich einen Nasssauger ausleihen, haben Sie einen praktischen Alleskönner für Ihre Reinigungsarbeiten.

Wie funktioniert ein Nass- und Trockensauger?

Nasss- und Trockensauger ähneln sich in ihrer Funktionsweise einem herkömmlichen Staubsauger. Doch in einem Merkmal unterscheiden sie sich deutlich. Neben Staub, Krümeln und Tierhaaren saugen sie auch Flüssigkeiten und feuchten Schmutz problemlos auf. Die aufgesaugte Flüssigkeit wird dabei in einem Auffangbehälter gesammelt und kann nach der Reinigung ganz einfach entsorgt werden. Um mit dem Nasssauger einen Teppich zu reinigen wird der Schmutz zunächst mit einem Reinigungsmittel und Wasser behandelt. Nach kurzer Einwirkzeit wird der Teppich abgesaugt und die Schmutzpartikel aus den Fasern gelöst. Neben den herkömmlichen Geräten gibt es auch die sogenannten Waschsauger. Diese sind zusätzlich ausgestattet mit einer Hochdruckdüse, die das Reinigungsmittel auf den Teppich verteilt, während der Saugmotor das Schmutzwasser wieder einzieht. Eine händische Vorbehandlung ist also mit einem Waschsauger nicht notwendig. Sobald Sie mit der Teppichreinigung fertig sind, sollten Sie diesen am besten über Nacht gut trocknen lassen. Um für eine gründliche Reinigung zu sorgen, lohnt es sich definitiv, wenn man sich zu diesem Zweck einen Waschsauger oder Nasssauger ausleihen möchte. Eine ausführliche Anleitung zur Teppichreinigung finden Sie hier.

Fazit: Nasssauger ausleihenFazit

Besonders Teppiche und Polstermöbel sind täglich einer Vielzahl von Verschmutzungen ausgesetzt, die punktuell nicht wahrgenommen werden. Im Laufe der Jahre bilden sich jedoch Laufstraßen, Verdunklungen und Schattierungen, die sich selbst mit hartnäckigem Schrubben und Scheuern nicht immer beseitigen lassen. Hier empfiehlt sich der Einsatz eines professionellen Reinigungsgerätes. Diese sind dazu konzipiert, neben trockenen Schmutzpartikeln auch Flüssigkeiten und Schmutzwasser aufzusaugen. Besonders im Privathaushalt werden Nasss- und Trockensauger zur gründlichen Teppichreinigung verwendet. Doch ein Kauf ist nicht immer gleich notwendig. Kommt dieser eher selten zum Einsatz, lohnt es sich, wenn man sich einen Nasssauger mieten möchte. Viele stationäre Händler und Baumärkte bieten ihren Kunden einen Leihservice. Auf diese Weise können diese Geräte tageweise genutzt und danach einfach wieder zurückgegeben werden. So sparen Sie sich die Anschaffungskosten, Lagerkapazitäten sowie den Aufwand für die Pflege und Wartung dieser Geräte, wenn Sie sich einen Nasssauger ausleihen.