Gewerbestaubsauger für professionelle Anwendungen

GewerbestaubsaugerOb auf der Baustelle, in der Werkstatt oder in der Fabrik: Gewerbestaubsauger sind wahre Arbeitstiere und kommen in vielen Bereich zum Einsatz. Auch im privaten Hausgebrauch werden diese Alleskönner immer beliebter. Doch was unterscheidet ein Gewerbestaubsauger von einem üblichen Staubsauger, wie funktioniert dieser und worauf sollte man beim Kauf achten? Das soll der folgende Artikel klären.

Was ist ein Gewerbestaubsauger?

Gewerbesauger sind durch ihre besondere Konstruktion und der Filtertechnik in der Lage, grobe Schmutzpartikel wie Kieselsteine, Bauschutt oder Sägespäne aufzusaugen. Zudem zeichnet sie aus, dass sie Flüssigkeiten und Feinstaub mühelos aufnehmen können, ohne dabei Schaden zu nehmen. Sie verfügen über ein hohes Aufsaugvolumen, sodass problemlos auch größere Mengen an Schmutz und Flüssigkeiten aufgesaugt werden können. Dank ihrer Robustheit werden sie daher im gewerblichen Bereich verwendet, sodass ein Gewerbestaubsauger in keiner guten Reinigungsfirma fehlen darf. Häufig werden diese Geräte auch als Nasssauger, Industriesauger oder Allesssauger bezeichnet.

Vorteile Nachteile
  • durch spezielles Filtersystem Aufnahme von groben Schmutz und Feinstaub möglich
  • Flüssigkeiten und nasser Schmutz können gesaugt werden
  • hohes Fassungsvermögen
  • robust und für grobe Arbeiten konzipiert
  • hohes Gewicht
  • laut

Wie funktioniert ein Gewerbestaubsauger?

Ein Gewerbestaubsauger ähnelt in seiner Funktionsweise zunächst einem üblichen Staubsauger: ein Gebläse erzeugt einen Unterdruck, wodurch eine Sogwirkung hergestellt wird. Bei einem regulären Staubsauger würde die Luft an den Seiten wieder nach außen befördert werden. Dieser Luftstrom wird gleichzeitig auch zur Kühlung des Motors genutzt. Werden mit einem herkömmlichen Staubsauger nun Flüssigkeiten oder nasser Schmutz aufgesaugt, kämen diese mit dem Motor in Kontakt und können diesen beschädigen.

Bei einem Industriesauger kommt eine getrennte Luftzufuhr zum Einsatz. Die eingesaugten Schmutzpartikel, ob trocken oder nass, kommen also nicht in Kontakt mit dem Motor und werden direkt in den Auffangbehälter befördert. Dank dieser Technik ist ein Gewerbestaubsauger also in der Lage, neben trockenen Schmutz auch nassen, feuchten Schmutz oder Flüssigkeiten aufzusaugen.

Einsatzmöglichkeiten

Industrie Staubsauger sind vielseitig einsetzbar, da sie trocken wie nass verwendet werden können. Das Filtersystem schafft es mühelos, groben Schmutz wie Schutt,  Steinchen oder feinen Staub aufzusaugen. Nasser Schmutz und Flüssigkeiten sind ebenfalls kein Problem. Industriesauger sind allerdings nicht nur für das Säubern im Gewerbe und in der Industrie nützlich, sondern auch bestens für Werkstattarbeiten oder im privaten Haushalt sinnvoll. Im Folgenden werden denkbare Einsatzgebiete eines Gewerbestaubsaugers aufgeführt.

Art Information
Bodenreinigung

Ob im Büro, in der Praxis oder in der Kanzlei: Staubsauger für Gewerbe tragen dazu bei, Böden gründlich und hygienisch rein zu säubern. Dadurch werden Teppiche, Steinböden, Fliesen oder Parkett trocken oder nass mit speziellen Shampoos gereinigt. Lesen Sie hier mehr zur Teppichreinigung mit einem Nasssauger.
Werkstatt

Industrie Nass- und Trockensauger eignen sich hervorragend zur Reinigung der Werkstatt. Schmutzpartikel wie Sägespäne können aufgesaugt werden, ohne dass der Motor einen Schaden erleidet. Viele Geräte verfügen zudem über eine integrierte Steckdose, an die Elektrowerkzeuge angeschlossen werden können.
Autoreinigung Auch bei der Autoreinigung können diese praktischen Alleskönner eingesetzt werden. Zunächst wird der trockene Schmutz in Innenbereich des Autos abgesaugt, bevor die Polster mit speziellen Reinigungsmitteln behandelt werden. Die feuchten Bezüge können anschließend mit dem Gewerbestaubsauger abgesaugt werden. Erfahren Sie hier mehr zur Nasssauger Autoreinigung.
Überschwemmungen Dank der Nasssaugerfunktion und der großen Auffangbehälter können Gewerbesauger hervorragend zur Beseitigung kleinerer Überschwemmungen verwendet werden. Dies ist z. B. im Keller oder in der Garage nützlich, wenn diese Orte wasserempfindlich sind.

Staubsauger für Gewerbe kaufen: Tipps

Das Angebot an Gewerbestaubsaugern ist groß und so gilt es, sich vor dem Kauf über das jeweilige Modell zu informieren. Die Geräte unterscheiden sich in ihrer Leistung, Ausstattung und natürlich im Preis. Je nach Einsatzzweck sind die Leistung und Saugkraft wichtige Kennzahlen. Zudem spielt die Behältergröße eine wichtige Rolle. Einige Modelle verfügen über Zusatzfunktionen wie die Blasfunktion oder eine integrierte Steckdose. Darüber hinaus sollte man abwägen, wie viel Zubehör im Lieferumfang in Form von zusätzlichen Düsen enthalten ist. Lesen Sie in diesem weiterführenden Artikel, worauf zu achten ist, wenn man sich einen Nasssauger kaufen möchte. Alternativ kann man sich auch einen Nasssauger ausleihen.

Auf welche Ausstattungsmerkmale sollte man achten?

Beim Kauf eines Industriesaugers sollte man auf folgende Ausstattungsmerkmale achten.

Leistung

Die meisten Geräte verfügen über eine Leistung zwischen 1000 und 1500 Watt. Doch viel Watt heißt nicht immer gleich mehr Saugleistung. Immer mehr Verbraucher legen zudem Wert auf stromsparende Geräte und auch der Gesetzgeber reguliert die Ausstattungsmerkmale hinsichtlich ihres Verbrauchs. Es kommt hier vielmehr auf die Technik des Gerätes an.

Behälter

Viele der auf dem Markt erhältlichen Modelle besitzen Behälter zwischen 20 und 40 Watt. Je größer der Auffangbehälter, umso mehr kann gesaugt werden, ohne diese entleeren zu müssen. Zudem sollte man darauf achten, dass der Behälter mittels einer Ablassschraube bequem entleert werden kann.

Kabel und Schlauch

Der Aktionsradius eines Gewerbestaubsaugers ist abhängig von der Länge des Stromkabels und des Saugschlauchs Deshalb ist es ratsam, hier auf eine angemessene Länge zu achten. Nur so ist gewährleistet, dass ein flexibler Einsatz auch an schwer erreichbaren Stellen möglich ist.

Anschlussmöglichkeiten

Besonders für den Einsatz in Werkstätten is eine integrierte Steckdose nützlich. Auf diese Weise können Elektrogeräte direkt am Sauger angeschlossen und der Schmutz vor Ort aufgesaugt werden.

Blasfunktion

Die Blasfunktion ist vor allem beim Laubsaugen praktisch. Blätter oder Schmutz lassen sich dadurch zügig zusammentragen und anschließend aufsaugen.

Kann man den Gewerbestaubsauger ohne Beutel nutzen?

Allessauger können in der Regel mit oder ohne Beutel verwendet werden. Häufig wird es sogar dringend empfohlen, den Gewerbestaubsauger ohne Beutel zu verwenden. Beispielsweise beim Aufsaugen von Flüssigkeiten, nassen Schmutz oder Schutt sollte der Beutel herausgenommen werden. Beim Absaugen von Feinstaub hingegen wird der Einsatz eines Beutels hingegen empfohlen.

Fazit: Gewerbestaubsauger für professionelle AnwendungenFazit

Egal ob trockener, nasser, grober oder feiner Schmutz: Gewerbestaubsauger sind wahre Alleskönner und sorgen in vielen Bereichen für eine optimale Schmutzaufnahme. Dank ihrer Konstruktion und Filtertechnik sind sie zu Reinigungsarbeiten in der Lage, wo ein üblicher Staubsauger an seine Grenzen kommt. Staubsauger für Gewerbe werden insbesondere in der Industrie oder im Gewerbe verwendet. Doch auch im Privatbereich gewinnen sie dank ihrer kompakteren Bauweise und einfachen Handhabung stets an Beliebtheit.